Nachhaltigkeit

Zertifizierte Naturkosmetik

NCS (Natural Cosmetics-Standard) steht für konsequent nachhaltige Naturkosmetik, die Menschen, Tieren und Umwelt guttut. NCS-zertifizierte Kosmetik erfüllt aufgrund der eingehenden Produktprüfung höchste Qualitätsstandards; zum Beispiel, dass die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sind; bevorzugt in Bio-Qualität.

Das Qualitätssiegel NCS kennzeichnet zertifizierte Naturkosmetik und setzt dafür strenge Kriterien an, die in einem anspruchsvollen Standard hinterlegt sind.

Umweltfreundlich

100% der Verpackungen aus dem alpinen Raum und 0% Produktionstourismus.

Unsere Verpackungen sind maximal aus Glas und haben minimalen Kunststoffanteil. Wissen, woher die Rohstoffe kommen. Öko-Zertifizierungen wie FSC, PEFC, die enge Kooperation mit natureOffice und Climate Partner und die verantwortungsvolle Lieferantenauswahl sorgen für ein ökologisches Wertschöpfen entlang der Produktionskette.

Maximaler Bioanteil in den Produkten

Aller Rohstoff sind aus bio wenn erhältlich. Dafür sorgen wir, dass Pestizide, Herbizide und Fungizide nicht in die Umwelt eingebracht werden.

Keine synthetischen Verbindungen

UV Filter und andere synthetische Verbindungen belasten die Umwelt. Diese finden Sie in unseren Produkten nicht. Kein Greenwashing.

Soziale Verantwortung

Fairtrade Produkte wo möglich.

Sheabutter wird in Afrika Karitébutter oder auch das „Gold der Frauen“ genannt Die Sammlung und Verarbeitung der Butter lieg traditionell in Frauenhand und bildet für Millionen von Frauen und Familien die Lebensgrundlage in einem der ärmsten Länder der Welt. Seit 2012 unterstützen wir zwei Frauengruppen in Burkina Faso, welche unsere hochwertige rohe Bio-Sheabutter in Handarbeit herstellen. Auch Baobab von uns ist nachhaltig produziert. Shea Savannah Fruit Company (SFC)

Soziales Engangment mit Humedica e.V.

Jedes unserer Produkte investiert in die Gesundheit von Frauen und Kindern. Wir unterstützen eine Kinderklinik im Niger, die von der Hilfsorganisation humedica seit 2009 betrieben wird. Die Klinik dient der medizinischen Versorgung der Bevölkerung, mit Schwerpunkt auf Mutter-Kind-Betreuung und Geburtshilfe.

Mit jedem Kauf eines Pflegeproduktes von Dr. Hauck unterstützen Sie das Projekt mit einem Euro.

Für einen Euro kann/können:

  • ein Labortest für die Malaria-Diagnose erworben werden
  • jedem Kind, das stationär in der Klinik aufgenommen wird, ein Frühstück zubereitet werden. Im Niger müssen die Angehörigen sich selber um das Essen der Patienten kümmern.
  • ein unterernährtes Kind über 23 Monate mit einer Portion hochkalorischer Nahrung versorgt werden. Bis 23 Monate übernimmt ein staatliches Programm die Kosten für diese Spezialnahrung.

Mehr Informationen über das Projekt finden Sie hier: www.humedica.org